Unsere Geschichte

Seit 1975 gibt unsere Wählergemeinschaft im Auer Gemeinderat neue Impulse und Denkanstöße für eine umweltfreundliche, nachhaltige und zukunftsorientierte Gemeindepolitik. Bürger mit unterschiedlichster beruflicher Erfahrung setzen sich mit großem Engagement für das dörfliche Gemeinwohl ein.

WBU-Kandidaten 1980
WBU-Kandidaten 1989
WBU-Kandidaten 1994
WBU-Kandidaten 1999
WBU-Kandidaten 2009
WBU-Kandidaten 2014

Alternativ aufgestellt

Von Anfang an haben wir uns als Alternative zu den beiden anderen im Gemeinderat vertretenen, eher konservativen politischen Kräften Christlich Demokratische Union (CDU) und Wählervereinigung Au verstanden. Lange Zeit überparteilich, hat die WBU schon bislang die "grünen Themen" im Gemeinderat Au platziert und vorangebracht.

Nachdem mehrere Kandidaten unserer Liste für die Gemeinderatswahl 2019 bei den Grünen auf kommunaler oder Landesebene aktiv sind und wir den Wähler und Wählerinnen klarer darstellen wollen, für welche Inhalte wir stehen, haben wir uns nun entschlossen. unsere Liste "WBU/Die Grünen" zu nennen.

Frauen im Gemeinderat

Wir sind der Überzeugung, dass Gemeindepolitik von Männern und Frauen gemeinsam gestaltet werden sollte. Es war die WBU, die 1989 die erste Gemeinderätin in den Gemeinderat von Au entsandte, lange bevor ab 2009 auch außerhalb der Fraktion der WBU Frauen in den Gemeinderat kamen.

Verkehrsberuhigung

Eines unserer besonderen Anliegen war in der Vergangenheit, die innerörtliche Verkehrssituation insbesondere für Kinder sicherer zu gestalten. Hierzu gehörte unser erfolgreicher Kampf für Tempo 30 abseits der Durchgangsstraße sowie für die Einrichtung einer Fußgängerampel. Seit langem setzen wir uns auch für sicherere Bedingungen für Radfahrer ein. Diese haben mit der Einführung eines Fahrradschutzstreifens entlang der Dorfstraße eine wesentliche Verbesserung erfahren. Mit Blick auf Verkehrssicherheit und Lärmentwicklung sind wir froh, dass gleichzeitig eine Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 40 erreicht werden konnte.

Engagiert an der Basis

Die Förderung bürgerschaftlichen Engagements lag uns schon immer sehr am Herzen. Die rege Beteiligung von Mitgliedern der WBU an Arbeitsgruppen der Lokalen Agenda, die u.a. tatkräftig an der Schaffung des Auer Marktes und der Planung und Verwirklichung des Auer Bürgerhauses mitgewirkt haben, ist hierfür ein Beleg.